Informationspflichten

Informationspflichten nach DSGVO

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
Diese Informationen gelten für die Datenverarbeitung durch:
Verantwortlicher: Franz und Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR, vertreten durch die Gesellschafter PD Dr. med. Dominik Franz und Andreas Wenke, Technologiehof, Mendelstraße 11, 48149 Münster, Telefon: +49 (0)251 / 149 824 10, Fax: +49 (0)251 / 149 824 13, Web: www.dasgesundheitswesen.de, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der Franz und Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR ist unter der o.g. Anschrift, zu Hd. Herrn Hagen Albus, beziehungsweise Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung
Die Franz und Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR erhebt zu unterschiedlichen Zwecken und im unterschiedlichen Umfang personenbezogene Daten. Im Einzelnen ergeben sich aus dem Tätigkeitsbereich folgende Datenverarbeitungen:

a) Anmeldung zum Seminar und Abwicklung
Die Franz und Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR erhebt nur die zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten mit Ihnen, die dieser im Rahmen Ihrer Seminaranmeldung und der Abwicklung obliegen, notwendigen personenbezogenen Daten. Die Anmeldung ist per Fax oder postalisch möglich. Dabei werden zwingendVorname, Nachname, Institution, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse benötigt.
Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
•   um Sie als denSeminarteilnehmer identifizieren zu können;
•   um den Zahlungsverkehr abwickeln zu können;
•   zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie im Falle des Zahlungsausfalls.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Vertragsverhältnisses und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis erforderlich. Die für den Vertragsschluss und die Vertragsabwicklung von der Franz und Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf von gesetzlichen Verjährungsfristen (grundsätzlich: 3 Jahre, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem ein Anspruch entstanden ist) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass sie nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet ist oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben. Die Seminare werden in Kooperation mit consushealthcareakademie als Marke der consusclinicmanagement GmbH durchgeführt. Die im Rahmen der Seminaranmeldung erhobenen Daten werden an diese weitergegeben.

b) Anmeldung zum Newsletter
Die Franz und Wenke - Beratung im Gesundheitswesen GbR informiert ihre Kunden und Geschäftspartner in regelmäßigen Abständen im Wege eines Newsletters über Angebote des Unternehmens. Der Newsletter kann von der betroffenen Person grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn (1) die betroffene Person über eine gültige E-Mail-Adresse verfügt und (2) die betroffene Person sich für den Newsletterversand registriert. Die Anmeldung kann – neben der Anmeldung über die Internetseite – durch ein in den Seminaren ausgeteiltes Anmeldeformular erfolgen. Bei der Anmeldung ist zwingend die E-Mail-Adresse anzugeben. Darüber hinaus kann der Betroffene seinen Vor- und Nachnamen freiwillig angeben. Die erhobenen Daten werden ausschließlich zur Versendung des Newsletters verwendet und hierfür an die Fa. MAXIM-DESIGN Werbeagentur Münster, Klosterstr. 58, 48143 Münster weitergegeben. Eine darüberhinausgehende Weitergabe erfolgt nicht. Die erhobenen Daten werden solange gespeichert, wie der Betroffene die Zusendung des Newsletters wünscht. Wird die Zusendung des Newsletters nicht mehr gewünscht, werden alle erhobenen Daten unverzüglich gelöscht. Die Newsletter der Franz und Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR enthalten Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels kann die Franz und Wenke - Beratung im Gesundheitswesen GbR erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden. Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten, werden von der Franz & Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser den Interessen der betroffenen Person anzupassen.

c) Revision von Patienakten
Die Franz und Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR überprüft für Krankenhäuser und Versicherungen Patientenakten auf die ordnungsgemäße Abrechnung hin. Sofern die Franze und Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR Ihre Patientenakte prüft, werden dabei die sich aus § 21 KHEntG ergebenden personenbezogenen Daten verarbeitet. Hierbei handelt es sich im Einzelnen um folgende Datenkategorien:

1. unveränderbarer Teil Ihrer Krankenversichertennummer nach § 290 Absatz 1 Satz 2 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch oder, sofern eine Krankenversichertennummer nicht besteht, das krankenhausinterne Kennzeichen des Behandlungsfalles,
2. Institutionskennzeichen des Krankenhauses, ab dem 1. Januar 2020 dessen Kennzeichen nach § 293 Absatz 6 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch für den aufnehmenden, den weiterbehandelnden und den entlassenden Standort sowie bei einer nach Standorten differenzierten Festlegung des Versorgungsauftrags bis zum 30. Juni 2020 zusätzlich Kennzeichen für den entlassenden Standort,
3. Institutionskennzeichen der Krankenkasse,
4. Ihr Geburtsjahr und Geschlecht sowie Ihre Postleitzahl und Wohnort, in den Stadtstaaten der Stadtteil, bei Kindern bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres außerdem der Geburtsmonat,
5. Aufnahmedatum, Aufnahmegrund und -anlass, aufnehmende Fachabteilung, bei Verlegung die der weiter behandelnden Fachabteilungen, und der dazugehörigen Zeiträume, Zeiträume der Intensivbehandlung, Entlassungs- oder Verlegungsdatum, Entlassungs- oder Verlegungsgrund, bei Kindern bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres außerdem das Aufnahmegewicht in Gramm,
6. Haupt- und Nebendiagnosen sowie Datum und Art der durchgeführten Operationen und Prozeduren nach den jeweils gültigen Fassungen der Schlüssel nach § 301 Abs. 2 Satz 1 und 2 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch, einschließlich der Angabe der jeweiligen Versionen, bei Beatmungsfällen die Beatmungszeit in Stunden entsprechend der Kodierregeln nach § 17b Abs. 5 Nr. 1 des Krankenhausfinanzierungsgesetzes und Angabe, ob durch Belegoperateur, -anästhesist oder Beleghebamme erbracht,
7. Art aller im einzelnen Behandlungsfall abgerechneten Entgelte,
8. Höhe aller im einzelnen Behandlungsfall abgerechneten Entgelte.
In einzelnen Fällen kann es zudem vorkommen, dass der Franz und Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR eine ungeschwärzte Patientenakte von der beauftragenden Institution übersandt wird. In diesem Fall erhält die Franz und Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR Kenntnis über Ihren Vor- und Nachnamen. Die Ermächtigungsgrundlage für diese Verarbeitung folgt aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Diese erfolgt aus dem berechtigten Interesse eines Dritten, hier der beauftragenden Institution. Die Prüfung dient der vollständigen Abrechnung der erbrachten Heilbehandlung. Krankenhäusern sollen vor dem Hintergrund der Wirtschaftlichkeit ihre erbrachten Leistungen vollständigen abrechnen. Krankenversicherungen sollen vor einer Überbeanspruchung bewahrt werden. Die für die Revision von Patientenunterlagen von der Franz und Wenke – Beratung im Gesundheitswesen GbR erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf von gesetzlichen Verjährungsfristen (grundsätzlich: 3 Jahre, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem ein Anspruch entstanden ist) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass sie nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet ist oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

4. Betroffenenrechte
Sie haben das Recht:
•    gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
•    gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
•    gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
•    gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
•    gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
•    gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
•    gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

5. Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Franz und Wenke - Beratung im Gesundheitswesen GbR

Technologiehof, Mendelstraße 11
48149 Münster

Kontaktinformationen

 

Tel.: +49 251 - 149 824 10
Fax: +49 251 - 149 824 13

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Kontaktformular

Newsletter abonnieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder